Anheizen - Europas Informationsportal für Ofenersatzteile

Direkt zum Seiteninhalt
Richtig anheizen

Richtig anheizen heißt, die bei der Erhitzung von Holz entstehenden Gase durch die heißen Flammen zu führen. Dort können sie vollständig verbrennen und durch die Verbrennungshitze entstehen weitere brennbare Gase. Wie man Öfen mit Rauchabzug nach oben richtig anheizt, zeigen die folgenden Schritte:
Richtig anheizen Teil1
Grundaufbau
Aufschichten der Holzstücke mit ausreichend Abstand von 1-3 cm. Achtung, nie den ganzen Brennraum vollfüllen!
Richtig anheizen Teil2
Anzündhilfe
Kleine Holzscheiter, Späne und die Anzündhilfe darauflegen.
Als Anzündhilfe können z.B. am Markt erhältliche, in Wachs getränkte Holzwollestücke verwendet werden. Flüssige Brandbeschleuniger sind nicht geeignet!
Richtig anheizen Teil3
Oben anzünden
Alle Luftzugänge öffnen und die Anzündhilfe entzünden.
Richtig anheizen Teil4
Feuer in seiner schönsten Art
Nach wenigen Minuten brennen helle, hohe Flammen.
Richtig anheizen Teil5
Luftzufuhr schließen
Nach etwa 10-15 Minuten kann die Luftzufuhr etwas reduziert werden. Moderne Öfen bieten dazu separate primäre und sekundäre Luftregler. Ist das Feuer gut angebrannt wird die primäre Luftzufuhr abgedreht. Das Feuer erzeugt genug Zug und bekommt über die sekundäre Luftzufuhr bis zum Nachlegen nach 45-50 Minuten ausreichend Luft.
Richtig anheizen Teil6
Grundglut
Wenn nur noch die Grundglut übrig ist, kann man nachlegen oder zum Speichern der Wärme die Luftzufuhr komplett reduzieren.
Zum Nachlegen die Grundglut gleichmäßig verteilen und eine Lage Scheitholz vollflächig auflegen. Die hohe Temperatur der Grundglut entzündet das nachgelegte Holz in wenigen Sekunden.
Zurück zum Seiteninhalt