verschmutzte Scheibe - Europas Informationsportal für Ofenersatzteile

Direkt zum Seiteninhalt

Verschmutzte Scheiben
Um die Verschmutzung der Scheiben so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir Ihnen:
• Verwenden Sie für das Beheizen Ihres Ofens gut getrocknetes, unbehandeltes Holz. Buchen- oder Eichenholz eignet sich dabei am besten. Wenn Sie feuchtes Holz verwenden, so steigt der Feuchtigkeitsgehalt und das Ergebnis ist eine verrusste Scheibe.
• Achten Sie ausserdem darauf, dass Sie das Brennholz ganz hinten an der Rückwand und nicht mit der Stirnseite zur Scheibe platzieren; denn aus den Stirnseiten tritt das meiste Holzgas heraus.
• Nutzen Sie die Primärluft nur für das Anfeuern. Regulieren Sie danach mit der geöffneten Sekundärluftregelung.
Falls aber dennoch viel Russ entsteht, beachten Sie folgende möglichen Ursachen. Kontaktieren Sie dann Ihren Installateur:
• Der Ofen ist undicht und Luft tritt durch die Türen in den Brennraum.
• Vielleicht ist ihr Kaminofen nicht mit einer Scheibenspülung (siehe: Scheibenspülung) ausgestattet.

Zurück zum Seiteninhalt